Wahlpflichtbereich Digital Humanities

Digital Humanities

Der Digitalisierung wird nachgesagt, zu ähnlich starken Umwälzungen zu führen wie die Erfindung des Buchdrucks mit beweglichen Lettern. Das stellt nicht nur Übersetzer und Dolmetscher vor neue Herausforderungen, eröffnet aber ebenso neue Möglichkeiten. Das IALT hat digitale Technologien schon frühzeitig in sein Lehrangebot mit aufgenommen und aktualisiert dieses dementsprechend laufend. Das Modulangebot in den Digital Humanities ermöglicht es, tiefer in die Funktionsprinzipien digitaler Technologien einzutauchen. Die translatorische Kompetenz gepaart mit der digitalen Kompetenz ermöglicht den Einsatz insbesondere in Kontexten von Digitalität und Mehrsprachigkeit, also etwa in Bereichen der automatischen Textanalyse, Terminologieextraktion oder Lokalisierung.

Modulangebot

Für den Wahlpflichtbereich Digital Humanities können Studierende des Masterstudiengangs Translatologie Module aus dem Masterstudiengang Digital Humanities (M. sc.) am Institut für Informatik belegen. Aus dem Modulangebot sind mindestens drei Module zu wählen. Weitere Module können als zusätzliche Leistungen auf dem Masterzeugnis aufgeführt werden.

Wintersemester

Sommersemester

 

 

 

letzte Änderung: 09.10.2019