Praktikum (Modul)

Das Modul 04-TLG-2012 Praktikum Fachübersetzen ist ein Wahlpflichtmodul. Das betreute Praktikum (mindestens 2 Monate Vollzeit) dient der Vorbereitung auf die berufliche Praxis und kann im In- un Ausland in Einrichtungen der Translationspraxis, z.B. bei Sprachendiensten in Industrie, Wirtschaft und Behörden, bei internationalen Organisationen oder in Übersetzungsbüros absolviert werden. Ziel ist es, eigene Erfahrung in berufsrelevanten Handlungsfeldern zu erwerben.

Vor Beginn des Praktikums müssen Sie sich für das Modul anmelden. Dazu:

  • füllen Sie bitte das Anmeldeformular aus
  • holen Sie die Bestätigung vom Studienfachberater des Sprachschwerpunktes ein und
  • geben Sie das Formular im Prüfungsamt ab.

Die Modulleistung ist der Praktikumsbericht. Ziel des Praktikumsberichts ist es, eigene Erfahrungen in berufsrelevanten Handlungsfeldern zu reflektieren.

Fristen, Umfang und äußere Form

Die Praktikumsmappe muss vier Wochen nach Beendigung des Praktikums vollständig im Institutssekretariat abgegeben werden (Eingangsstempel).

Die Praktikumsmappe besteht aus

  • Deckblatt
  • Inhaltsverzeichnis
  • Praktikumsbericht
  • Praktikumsnachweis
  • Praktikumsdokumentation

Deckblatt

Auf dem Deckblatt sind folgende Informationen anzugeben:

  • Name
  • Studiengang
  • Matrikelnummer
  • Anschrift und Email-Adresse
  • Fachsemester
  • Praktikumszeitraum und -einrichtung

Praktikumsbericht

  • zusammenhängender und strukturierter schriftlicher Bericht von zehn Seiten
  • Kurzfassung von zwei Seiten in einer der beiden Arbeitsfremdsprachen
  • Schriftgröße 12pt; Zeilenabstand 1,5; Seiten durchnummeriert

Praktikumsnachweis

Der Praktikumsnachweis wird von der Praktikumseinrichtung ausgefüllt und enthält folgende Angaben (vgl. Formblatt zum Download):

  • Name und Adresse der Einrichtung
  • Name des Praktikanten
  • Praktikumszeitraum
  • Betreuer
  • Praktikumstätigkeiten
  • Einschätzung des Praktikanten
  • Datum, Stempel, Unterschrift

Praktikumsdokumentation

Die Praktikumsdokumentation liefert die Grundlage für die Reflexion über das absolvierte Praktikum. Sie kann z. B. in Form eines Portfolios (Sammlung von Arbeiten/Texten o. ä., die während des Praktikums angefertigt wurden) oder eines Tagebuchs vorgelegt werden.

Praktikumsnachweis sowie -dokumentation sind als Anhang beizufügen. Bewertet werden ausschließlich der zehnseitige Bericht und die zweiseitige Kurzfassung.

Inhalt

Vorbereitung

  • Suche nach Praktikumseinrichtungen
  • Recherchen zur Einrichtung
  • Organisation des Praktikums/ggf. Bewerbungs- und Auswahlkriterien, nach denen der Praktikant die Praktikumseinrichtung gewählt hat und wiederum von dieser aus dem Kreis der Bewerber ausgesucht wurde
  • Begründung für die Wahl der Praktikumsinstitution und -tätigkeit
  • Erwartungen und Ziele in Bezug auf Lernzuwachs und berufliche Perspektiven Praktikumsverlauf

Beschreibung der Praktikumseinrichtung

  • Darstellung der Arbeitssituation und des Arbeitsalltags, der Betreuung
  • Beschreibung und Reflexion der eigenen Aufgaben und Tätigkeiten
  • Anforderungen (Welche eigenen/fachlichen Kompetenzen waren gefordert?)

Einschätzung des Praktikums

  • Lernzuwachs
  • erkannte Defizite
  • Erfüllung der Erwartungen und Ziele in Bezug auf Lernzuwachs und berufliche Perspektiven
  • Stellenwert der Praktikumserfahrungen für das weitere Studium
  • Stellenwert der Praktikumserfahrungen für künftige berufliche Perspektiven
  • Bewertung (Verbesserungsvorschläge, Anregungen, Kritikpunkte)
  • Fazit
letzte Änderung: 14.10.2016