Doppelmaster Straßburg

Doppelmaster-Studiengang Leipzig/Straßburg

Im Jahr 2000 wurde zwischen dem Institut für Angewandte Linguistik und Translatologie der Universität Leipzig und dem Institut de Traducteurs, d'Interprètes et de Relations Internationales der Université Strasbourg  eine Vereinbarung zum Aufbau eines Doppeldiplomstudiengangs erzielt, welcher es Studierenden der Fachrichtung Translatologie (Fachübersetzen)  ermöglichte, zusätzlich zum Abschluss ihrer Heimatuniversität den Studienabschluss der Partnereinrichtung zu erlangen. Diese Kooperation wird nunmehr seit 2008 in Form eines Doppel-Masters fortgeführt.

Im Rahmen des 2-jährigen Masterstudiums wird das erste Studienjahr an der jeweiligen Partnereinrichtung gemäß den Anforderungen der dortigen Studien- und Prüfungsordnung absolviert und mit den vor Ort zu erbringenden Prüfungsleistungen abgeschlossen. Dabei werden an die jeweiligen Austauschstudierenden weitgehend dieselben Anforderungen gestellt wie an die eigenen Studierenden. A-Sprache ist daher für alle Studierenden in Strasbourg das Französische und in Leipzig das Deutsche. Daraus ergibt sich, dass das vorgestellte Doppelmasterprogramm nur für Studierende mit exzellenten Sprachkenntnissen (insbesondere im Fach Französisch) geeignet erscheint.

Die studierten Fächer werden an der Heimatuniversität en bloc (per ECTS-Anerkennung) übernommen, so dass die Studierenden nach Rückkehr an ihre Universität ohne Zeitverzug in das 2. Studienjahr überwechseln können. Hier wird das reguläre Studienprogramm des jeweiligen 2. Studienjahres absolviert. Bei erfolgreichem Abschluss werden zwei offizielle Master-Abschlüsse verliehen.

Die Kapazität ist auf drei Studierende pro Partneruniversität begrenzt. Am IALT wird das Programm jeweils im Monat Mai in einer Informationsveranstaltung ausführlich vorgestellt (Terminbekanntgabe über die Homepage). Über die danach zu erstellenden formlosen Bewerbungen wird zeitnah entschieden.

letzte Änderung: 14.10.2016