ERASMUS+ und Teilstudium am IALT

Daten und Semesterstruktur

Das akademische Jahr besteht aus zwei Semestern:

Semester 1: Wintersemester von Oktober bis März (Ende der Lehrveranstaltungen ca. Mitte Februar)

Semester 2: Sommersemester von April bis September (Ende der Lehrveranstaltungen ca. Mitte Juli).

Prüfungen können auch noch nach dem Ende der Lehrveranstaltungen stattfinden, planen Sie mindestens zwei weitere Wochen für Ihren Aufenthalt ein.

Die Daten für das laufende und folgende Semester finden Sie hier.

Kursangebote

Wählen Sie zunächst Lehrveranstaltungen an unserem Institut (Übersetzen, Dolmetschen, Sprachkompetenz Englisch, Französisch, Russisch, Spanisch, Katalanisch, Galicisch, Baskisch, Kulturstudien, Textlinguistik, Sprach- und Übersetzungswissenschaft, Übersetzungswerkzeuge). Das Vorlesungsverzeichnis für das laufende Semester finden Sie hier.

Wichtiger Hinweis: Das Kursprogramm ist in Semester 1 und Semester 2 unterschiedlich, d. h. nicht alle Module/Lehrveranstaltungen werden in beiden Semestern angeboten. Einen Überblick sowie Informationen zur Credit-Vergabe finden Sie hier.

Weiterhin können Sie am Studienkolleg Sachsen Deutschkurse belegen. Es gibt ein breites Angebot auf verschiedenen Niveaustufen. Um an diesen Kursen teilnehmen zu können, müssen Sie einen Einstufungstest ablegen. Dieser Test findet in der Regel zu Beginn der Einführungswoche statt. Wenn Sie also einen oder mehrere dieser sehr nützlichen Kurse belegen wollen, müssen Sie rechtzeitig anreisen. Informationen zum Kursprogramm und den Prüfungsterminen finden Sie hier.

Sie können auch Lehrveranstaltungen an anderen Instituten der Philologischen Fakultät (Anglistik, Romanistik, Slavistik, Germanistik) und anderen Fakultäten belegen. Bitte beachten Sie, dass einige Institute möglicherweise Zulassungsbeschränkungen haben und keine Austauschstudierenden von anderen Instituten aufnehmen. Innerhalb der Geisteswissenschaften ist es aber meist möglich, Studierende unterzubringen. Nicht belegen können Sie Veranstaltungen in Fächern wie Psychologie oder Naturwissenschaften. Der Zugang zu Wirtschaftwissenschaften und Jura ist sehr schwierig. Alle Vorlesungsverzeichnisse der Universität finden Sie hier.

Wichtiger Hinweis: Da die Vorlesungsverzeichnisse der einzelnen Institute für das kommende Semester meist erst sehr spät erscheinen (August für Semester 1 bzw. März für Semester 2), können Austauschstudierende ihre Kurse erst nach ihrer Ankunft endgültig zusammenstellen. Das Learning Agreement, das mit der ERASMUS+-Bewerbung nach Leipzig geschickt wird, ist deshalb nur vorläufig und muss zu Semesterbeginn aktualisiert bzw. neu geschrieben werden. Deshalb ist es notwendig, dass Sie rechtzeitig in Leipzig anreisen, um genügend Zeit für die Kurswahl zu haben. Es ist keine gute Idee, erst zwei Tage vor Unterrichtsbeginn anzureisen. Planen Sie mindestens eine Woche für alle organisatorischen Dinge ein.

Das Auslandsamt der Universität Leipzig bietet Austauschstudierenden jedes Semester einen Sprach- und Orientierungskurs an. Dieser dreiwöchige Kurs findet vor dem eigentlichen Unterrichtsbeginn statt. Die Zahl der Teilnehmer ist begrenzt, bei Interesse sollten Sie Ihre ERASMUS+-Bewerbung also möglichst früh abschicken. Der Kurs ist nicht kostenfrei (Gebühren von ca. 150 Euro). Diese Ausgabe lohnt, denn Sie bekommen nicht nur intensive Sprachkurse und ein interessantes Begleitprogramm geboten, sondern haben auch die Möglichkeit, andere Studierende kennenzulernen und von deutschen "Buddies" Hilfe bei der Studienorganisation und beim Eingewöhnen zu bekommen. Der oben erwähnte Einstufungstest für die Deutschkurse ist Teil des Kursprogramms, d. h. wer am Sprach- und Orientierungskurs teilnimmt, muss den Test nicht in der Einführungswoche ablegen.

Nach oben

Unterkunft

Sie haben verschiedene Möglichkeiten:

Wohnheim des Studentenwerks (Link): Die Bewerbung für diese Art der Unterkunft wird mit der Studienbewerbung eingeschickt.

Wohngemeinschaft: Diese beliebte Art der Unterkunft wird nicht von der Universität bereitgestellt. Sie müssen sich also selbst darum kümmern. Wenn Sie rechtzeitig mit der Suche anfangen, gibt es gute Chancen. Wenn Sie keine Kontaktpersonen in Leipzig haben, können Sie eine der folgenden Webseiten nutzen:

Nach oben

Bewerbung

Nachdem Ihre Heimatuniversität Sie für den Austausch nominiert hat, bekommen Sie von unserem Auslandsamt die notwendigen Informationen zur Bewerbung. Die Kontaktperson für alle administrativen Fragen des ERASMUS-Austauschs ist Felicitas Hanke (E-Mail).

Bewerbungsschluss:

  • 15. Juli für Semester 1/ganzes Jahr
  • 15. Januar für Semester 2

Allgemeine Informationen finden Sie hier.

Nach oben

Studentenvereine

Eine wichtige Rolle spielt WILMA, der „internationalste Studentenclub”, wie sie sich selbst nennen. WILMA organisiert Veranstaltungen für ausländische und deutsche Studierende (Partys, Exkursionen etc). Die WILMA-Webseite finden Sie hier.

Informationen zu WILMA und anderen Organisationen finden Sie hier

Die Studentenvertretung des IALT ist der Fachschaftsrat (FSR) ALuTi. Der FSR organisiert auch verschiedene Veranstaltungen für die Studierenden des Instituts und hilft bei eventuellen Fragen. Sie können auch schon vor Ihrem Aufenthalt mit dem FSR Kontakt aufnehmen, wenn Sie Fragen zum Alltagsleben in der Stadt haben. Für solche Fragen sind Studierende viel bessere Ansprechpartner als ERASMUS-Koordinatoren.

Nach oben

Kosten

Miete: 180 bis 350 Euro pro Monat, je nach Art der Unterkunft (Zimmer in Wohngemeinschaften sind meist etwas preiswerter als Wohnheimzimmer).

Öffentlicher Nahverkehr: Es gibt ein so genanntes Semesterticket, mit dem Studierende ein Semester lang alle Straßenbahnen und Busse der Stadt nutzen können. Dieses Ticket kostet gegenwärtig ca. 100 Euro, was sehr preiswert ist, wenn man es mit den Kosten für fünf oder sechs normale Monatskarten vergleicht.

Lebensmittel: 100 bis 150 Euro pro Monat. Die Lebensmittelpreise sind in Deutschland niedriger als in vielen anderen Ländern Europas. Es gibt gute Discounter, die preiswerter als normale Supermärkte sind. Auch die Preise in Restaurants und Kneipen sind günstiger als in Ländern wie Großbritannien, Frankreich und Irland.

Kulturveranstaltungen: Meist gibt es Ermäßigungen für Studierende. Einige Einrichtungen haben Studentenpässe, mit denen sich der Preis für Eintrittskarten stark reduziert (z. B. kostet die Juniorcard an der Oper Leipzig einmalig zehn Euro, damit bekommen Sie dann an der Abendkasse Tickets für Opern- und Ballettaufführungen für acht Euro).

Alle an der Universität eingeschriebenen Studierenden, also auch Austauschstudierende, müssen zu Semesterbeginn eine einmalige Zahlung an das Studentenwerk Leipzig leisten. Das ist der Semesterbeitrag, der ca. 200,00 Euro beträgt. Dieser Beitrag ist keine Studiengebühr! Informationen zum Semesterbeitrag finden Sie hier.

Alle Austauschstudierenden, die für mindestens ein Semester in Leipzig wohnen, können bei der Stadt Leipzig ein Begrüßungsgeld von 150 Euro beantragen.

Nach oben

Visa

Die meisten ERASMUS-Studierenden benötigen kein Visum. Wenn Sie über ein anderes Austauschprogramm kommen, kann das anders sein. Informationen finden Sie hier.

letzte Änderung: 18.06.2018

Adressen und Personen

Universität
Universität Leipzig
Ritterstraße 26
04109 Leipzig
Webseite

Institut
Institut für Angewandte Linguistik und Translatologie
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

ERASMUS-Koordinatoren
Frau Dr. Emsel (Spanisch)

Frau Dr. Herting (Englisch)

Herr Dr. Scheel (Französisch)

Ich habe in Leipzig studiert!

Gonzalo Serce, Chile