Angebote des Katalanischlektorats

  • Angebote des Katalanischlektorats

Außer der während des Semesters erteilten Lehre am Katalanischlektorat gibt es eine ganze Reihe anderer Angebote. Einige Beispiele aus den vergangenen Semestern sind die Folgenden:

Lehrangebote

Neben den regelmäßig durchgeführten Lehrveranstaltungen bietet das Katalanischlektorat ergänzend zu den Kursen im Semester verschiedene Zusatzangebote an:

Leipziger Sommerkurs Katalanisch

Der Leipziger Sommerkurs Katalanisch findet in der Regel in den Semesterferien im September statt. Er widmet sich der Vertiefung der Sprachkenntnisse (Sprachniveaus B2-C1 des GER) und unterschiedlicher Fächer, die für die Studierenden des Katalanischen relevant sind, wie u.a. die Übersetzung, die Soziolinguistik, die Sprachgeschichte, die Fachsprachen bzw. die Literaturgeschichte. Dieser Intensivkurs wurde in den vergangenen Jahren unter anderem von der Acadèmia Valenciana de la Llengua unterstützt und je nach Angebot können die Teilnehmer das Zertifikat des vom Institut Ramon Llull mitgeförderten zusätzlichen Qualifikationsprogramms „Katalanische Sprache und Kultur” belegen. Interessenten, die keine Angehörigen der Universität Leipzig sind sowie Studierende anderer Universitäten können ebenfalls daran teilnehmen.

Austauschprogramme für Dozenten und Studierende mit Universitäten des katalanischen Sprachraums

Die Abkommen zwischen dem IALT der Universität Leipzig und verschiedenen Universitäten des katalanischen Sprachraumes ermöglichen es, die am Katalanischlektorat angebotenen Kurse auf eine vielfältige Weise zu bereichern, indem Dozenten aus diesen Hochschulen nach Leipzig kommen. Diese erteilen in Leipzig Lehrveranstaltungen in ihrem Fachgebiet, während andererseits auch Dozenten aus Leipzig in katalanischsprachige Gebiete reisen, um dort zu unterrichten.

Gleiches gilt für die Studierenden: Die Universität Leipzig entsendet Studierende in katalanischsprachige Gebiete, um dort ein oder zwei Semester lang zu studieren und empfängt gleichzeitig Studierende aus dem katalanischen Sprachraum. Diese Aktivitäten leisten einen Beitrag zur Vertiefung der Beziehungen zwischen den Universitäten sowie zwischen der katalanischen und der deutschen Sprechergemeinschaft.

Katalanisch-Kurse in Katalonien

Jedes Jahr erhalten mehrere Studierende des Katalanischlektorats der Universität Leipzig ein Stipendium des Instituts Ramon Llull zur Teilnahme an einer einmonatigen Sommerschule im Juli in Barcelona oder am sogenannten „Campus Interuniversitari de la Llengua Catalana”, der 2 Wochen lang in Girona und Andorra stattfindet. Dabei handelt es sich um Anfänger- und Fortgeschrittenenkurse der katalanischen Sprache, die von zahlreichen kulturellen Aktivitäten und Ausflügen durch Katalonien (bzw. auch Andorra in letzterem Fall) begleitet werden. Dies ermöglicht es, das Leben in Katalonien und Andorra aus der Nähe kennenzulernen sowie die eigenen sprachlichen und kulturellen Kenntnisse zu vertiefen. Seit der Einführung des Katalanischlektorats in Leipzig im Jahr 2010 haben 9 Studierende diese Stipendien genutzt.

Offizielle Sprachzertifikate des Instituts Ramon Llull

In unserem Lektorat finden jährlich die offiziellen Prüfungen zur Erlangung der Certificats de llengua catalana für alle Sprachniveaus des GER (A2 – C2) statt. Die Prüfungen werden an der Universität Leipzig durchgeführt. Interessenten, die keine Angehörigen der Universität Leipzig sind sowie Studierende anderer Universitäten können sich ebenfalls anmelden und die Prüfung ablegen. Mehr Informationen erhalten Sie hier oder auf unserer Webseite.

Kulturelle Aktivitäten

Katalanische Kulturtage bzw. –wochen

Aus Anlass wichtiger kultureller Feierlichkeiten (Sant Jordi am 23. April –Tag des Buches und der Rose–, Jubiläen zum Geburtstag oder Tode wichtiger Schriftsteller usw.) organisiert das Katalanischlektorat verschiedene Veranstaltungen wie Lesungen, Filmvorführungen, Kolloquien, Workshops zu ihrem Leben und Werk, an denen die Studierenden aktiv teilnehmen. So wurden Filme wie Pa negre oder Dokumentarfilme wie Adéu, Espanya? (dt. ‚Leb wohl, Spanien?’) oder El Bulli: cooking in progress vorgeführt. Anlässlich des Jubiläums des 100. Geburtstags des katalanischen Dichters Salvador Espriu hat das Katalanischlektorat eine „Espriu-Woche” am IALT veranstaltet und gemeinsam mit vielen Dozenten und Studierenden einen der wichtigsten katalanischen Dichter gewürdigt.

Vorträge und Lesungen

Das kulturelle Angebot des Katalanischlektorats der Universität Leipzig umfasst ebenfalls Vorträge zu aktuellen katalanische Themen und Lesungen mit Künstlern aus dem katalanischen Sprachraum. Im Mai 2012 beispielsweise haben die Sängerin Anna Roig aus der Band Anna Roig i l’ombre de ton chien und im Mai 2013 der valencianische Liedermacher Pau Alabajos unsere Kulturkurse besucht und jeweils einen Vortrag gehalten sowie einige ihrer Lieder gesungen. Ebenfalls werden regelmäßig Professoren und Forscher aus den Bereichen der katalanischen Philologie, Soziologie und Übersetzungswissenschaft eingeladen. Dazu zählte beispielsweise ein Gastvortrag im Dezember 2012 auf unserer Mockkonferenz, den Prof. Josep Enric Rubio (Univ. València) über den Alltag im mittelalterlichen València gehalten hat. Im Juni 2013 hat die Forscherin der Universitat de Barcelona Maria Cabrera einen Vortrag über katalanische Phonologie gehalten.

Gastronomische Treffen

Das Katalanischlektorat der Universität Leipzig führt zusammen mit dem Galicisch- und Baskischlektorat und den Studierenden der drei Lektorate mindestens einmal pro Jahr ein gastronomisches Treffen durch, bei dem die Studierenden typische Gerichte der katalanischen, galicischen und baskischen Küche zubereiten, um diese dann vorzustellen und gemeinsam zu probieren.

letzte Änderung: 24.05.2017