Aspekte der Diktion in vergleichender Perspektive: Deutsch/Portugiesisch (BR)

Ziel des Projekts ist es, sich im Rahmen einer interdisziplinären und internationalen Gruppe mit dem Themengebiet der "Diktion" auseinanderzusetzen, das für Linguistik/DaF, Literatur- und Translationswissenschaft von großer Bedeutung und bisher noch nicht ausreichend erforscht ist. Hierbei sollen sich brasilianische und deutsche Forscher in einer vergleichenden und gleichberechtigten Perspektive austauschen. Gleichzeitig soll der wissenschaftliche Nachwuchs aus beiden Ländern eingebunden und qualifiziert werden.

Durch das Projekt sollen zudem die bestehenden akademischen Beziehungen zwischen der Universität São Paulo und der Universität Leipzig im Bereich der Geisteswissenschaften vertieft und gestärkt werden, insbesondere der Germanistik in Brasilien und der Brasilianistik in Deutschland.

Das Projekt wird gefördert vom DAAD (Deutschland) und der CAPES (Brasilien) und läuft von 2019 bis 2020. 

Projekttreffen 2019 in São Paulo – Presseinformation

Projektleiter:
Prof. Dr. Tinka Reichmann (Universität Leipzig)
Prof. Dr. Helmut Galle (USP, São Paulo)

letzte Änderung: 11.11.2019