Identifizierung und Analyse von Frames, Mustern, Schemata und Konstruktionen

Identifizierung und Analyse von Frames, Mustern, Schemata und Konstruktionen

Kolloquium am Montag, dem 28. Januar 2019

Das Kolloquium Identifizierung und Analyse von Frames, Mustern, Schemata und Konstruktionen fand zum ersten Mal im Sommersemester 2018 in Kooperation mit der Arbeitsgruppe von Prof. Alexander Lasch an der Germanistik an der TU Dresden statt. In diesem Wintersemester wird es am IALT von der Arbeitsgruppe Übersetzungswissenschaft von Prof. Oliver Czulo weitergeführt.

Das Kolloquium findet am Montag, dem 28. Januar 2019 im Raum H4 5.16, Beethovenstr. 15, statt.

Programm

10:00 UhrBegrüßung
10:15 Uhr Leonora Wollenhaupt: Legal concepts: translatable or not?
10:45 UhrOliver Czulo, Alexander Lasch: Gesellschaft oder Staat? Eine linguistische
Framing-Analyse politischer Grundsatzprogramme
Pause
11:30 UhrMarcello Giugliano: Rahmen geopolitscher Abspaltung im Katalonienkonflikt: Eine korpusbasierte Analyse der Darstellung in der deutschen Presse
12:00 UhrMichaela Schnick: Topische Muster einer diskursiven Radikalisierung
Mittagspause
14:00 Uhr Felix Hoberg: Dialogorientierte Evaluation des Skype Translators
14:30 UhrRamona Plitt: Der EU-kritische Diskurs in Polen
Pause
15:15 UhrChristopher Georgi: Korpuslinguistische Erschließung des Konzeptes "Angst"
15:45 UhrAbschlussdiskussion

Prof. Dr. Oliver Czulo

letzte Änderung: 17.04.2019