Einweihung des internationalen Forschungszentrums Hermeneutik und Kreativität

Einweihung des internationalen Forschungszentrums Hermeneutik und Kreativität

30. Januar 2019, 17:15 Uhr, Albrecht-Neubert-Raum

Programm

Das Forschungszentrum Hermeneutik und Kreativität ist 2012 am Lehrstuhl für Romanische Übersetzungswissenschaft der Universität des Saarlandes entstanden und wird 2019 an die Professur für Translationswissenschaft (Prof. Dr. Tinka Reichmann) der Universität Leipzig angebunden.  

Die ursprüngliche Motivation war einerseits, den wissenschaftlichen Kontakt mit den Personen zu halten, die sich jahrelang am Lehrstuhl aktiv eingebracht hatten, und somit – unabhängig von vertraglichen Bindungen oder akademischen Prüfungen – eine Science Community zu pflegen. Andererseits galt es, ein Wissensgebiet, das großes Innovationspotenzial in sich birgt, systematisch und interdisziplinär zu erforschen.

Während es einleuchtet, dass ein Text zunächst richtig verstanden werden soll, um ihn übertragen zu können, hat man weniger das Phänomen beachtet, dass erst das Übersetzen hermeneutische Impulse verleiht, um eine konkrete Interpretation vollziehen zu können. Diese gegenseitige Beziehung von Verstehen und Tun bzw. Tun und Verstehen erweist sich als fruchtbarer interdisziplinärer Forschungsparameter in der Kunst, in der Musik, in der Literatur und erst recht in der Dolmetschforschung. 

Prof. Dr. Tinka Reichmann ist eines der Gründungsmitglieder des Forschungszentrums und hat dessen Aktivitäten von Anfang an aus der Perspektive der juristischen Fachübersetzung begleitet. Zu den Aktivitäten des Zentrums zählen die Publikationen (mit einer eigenen Reihe „Hermeneutik und Kreativität“), Workshops, Bereitstellen eines Newsletters über die neuesten Publikationen und Aktivitäten auf dem Gebiet der Übersetzungshermeneutik sowie Grundlagenforschung. Nach der Schließung der Romanischen Übersetzungswissenschaft in Saarbrücken freut sich das Forschungszentrum, von nun an in einer innovativen und dynamischen Leipziger Professur nicht nur beheimatet zu werden, sondern nicht zuletzt auch gute neue Impulse für die Translationswissenschaft zu erhalten. Dafür sorgen die neue Leiterin Prof. Dr. Reichmann und die Geschäftsführerin Dr. Larisa Cercel.

www.hermeneutik-und-kreativitaet.de

www.hermeneutik-und-kreativitaet.de/taetigkeiten

letzte Änderung: 23.10.2019